Film & Fernsehen

Nachruf auf einen Undefinierbaren

Es war am 24. Juni 1983. Die vier jungen Leute hatten ihre Fahrt zum Open-Air-Konzert im Bieberer Berg Stadion in Offenbach fast militärisch vorbereitet. Zwei davon hatten das Konzert der „Serious Moonlight“-Tournee bereits am 20. Mai in der Frankfurter Festhalle gesehen und für gut befunden. Die anderen beiden sollten erst an diesem Abend auf ihre Kosten kommen. Zuvor jedoch wollte der elterliche Fiat nicht so recht, ganz so, als habe er sich gegen David Bowie entschieden. Das Fahrzeug quälte sich nur mühsam über die Autobahn, es stank verdammt nach verbranntem Gummi und die erwartete Hochstimmung blieb zunächst völlig aus …


Bild: Archiv

Lesen Sie mehr …

Zum Tode von Omar Sharif

Der am Freitag nachmittag im Alter von 83 Jahren in Kairo verstorbene Schauspieler teilte die Damenwelt stets in zwei Fraktionen: jene, die ihn mit Schnurrbart verehrten und jene, die ihn lieber ohne sahen. Verehrt haben sie ihn aber fast ausnahmslos, denn dieser Mann hatte noch all das, was es heute nicht mehr gibt. Der dunkeläugige Blick zeugte von Erfahrung, die sanft-rauchige Stimme war ebenso international wie nikotingefärbt und sein breites Lächeln bestätigte, dass er die wirklich wichtigen Geheimnisse dieser Welt längst gelüftet hatte. Mit dem Tod Omar Sharifs fiel für den einzigen verbliebenen Lebemann eines Kinos großartiger Abenteuer und unsterblicher Helden die letzte Klappe.


Bild: Filmausschnitt mit Faten Hamama (1954)

Lesen Sie mehr …

Wo ist Jessica Hyde?

Gäbe es nichts außer Fernsehen als Tor zur Welt, wäre der Kulturverlust aufgrund jener geistesstarren Unsympathen, die sich der Dummheitspflege widmen, beträchtlich. Und obgleich sich mittlerweile Konkurrenten allerorten finden, tritt das Medium seit Jahrzehnten nur immer primitiver auf. Wenn dann wider Erwarten ein Juwel namens „Utopia“ auf den Bildschirmen erscheint, dann wirkt das fast schon wie Versehen.


Bild: Channel 4 (Bildschirmfoto)

Lesen Sie mehr …

Wen interessiert schon, was läuft?

Kaum etwas ist so komfortabel wie die Kombination aus EyeTV und elektronischem Programmführer. Suchbegriffe lassen sich automatisieren und Wunschsendungen mit Wunschdarstellern oder von Wunschregisseuren erscheinen automatisch in der Liste oder werden automatisch aufgezeichnet. Die Mehrzahl der TV-Sender jedoch scheint das nicht zu interessieren.

Lesen Sie mehr …